Friesenkrone – aus Liebe zum Fisch


Dort, wo die Elbe das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer kreuzt und der ewige Wechsel von Ebbe und Flut das Leben in Dithmarschen bestimmt, ist der Fischfang zu Hause. Hier schreibt Friesenkrone seine Erfolgsgeschichte. Der erfahrene Fischfeinkost-Experte aus Marne beherrscht sein Handwerk aus dem Effeff und begeistert mit seinen hochwertigen und innovativen Rezepturen all jene, die Genuss und Gaumenfreuden lieben. Die erfahrene Crew aus rund 230 Beschäftigten hält das 1904 gegründete Familienunternehmen stets auf Erfolgskurs.

Aktuell führt der Spezialist seine hohe Kompetenz in Sachen Fischfeinkost mit frischen, neuen Ideen zeitgemäß fort. Unter dem Motto „So lecker, frech und jung kann Matjes schmecken“ präsentiert das Unternehmen den Hering so, wie man ihn noch nie geschmeckt hat: in kreativen Snacks, innovativen Brötchenkonzepten und pfiffigen Streetfood-Kreationen.

Das Erfolgsrezept von Friesenkrone beginnt mit bester Rohware – ausschließlich in den kontrollierten Fischgründen der Norwegischen See gefangen. Eine langjährige Kooperation mit den norwegischen Fischern der Pelagia und Norge gewährleistet sowohl höchste Qualität als auch Nachhaltigkeit. Bereits bei der Rohwarenbeschaffung prüfen Friesenkrone-Mitarbeiter die Qualität und Verarbeitung persönlich vor Ort. In Marne angekommen, veredelt Friesenkrone das „Silber der Meere“ mit traditionell handwerklichem Können: Die Heringsfilets sind handverlesen, nur die besten Stücke gelangen in die Verpackung. Ausschließlich frische Zutaten finden Verwendung.

So erfüllt das Familienunternehmen zum einen die eigenen hohen Ansprüche an Qualität und Zertifizierung, zum anderen die Wünsche von Küchenchefs, Gastronomen und Caterern. Ob Filets und Happen, Marinaden und Terrinen oder Salate und Saucen – am Anfang steht immer der direkte Kontakt zu dem Verwender. Erfahrung und Inspiration gehen stets Hand in Hand: „Aus Liebe zum Fisch“ zeichnet sich Friesenkrone als Vorreiter in der Kategorie Fischfeinkost aus. Und das seit über 100 Jahren.

Infos unter http://www.friesenkrone.de/


Streetfood-Ideen auf der Anuga in Köln • Friesenkrone Halle 7.1. Stand D114 zu Gast bei Koch des Jahres

Das diesjährige Anuga-Motto „Taste the Future“ hat Friesenkrone in Halle 7.1 Stand D114 vor der Bühne treffend in Szene gesetzt: Der hippe Auftritt rund um Matjes to go macht Lust auf Hering mal anders. Exotische Snack-Kreationen aus Friesenkrone Matjes-Spezialitäten erwarten die Messebesucher. In Köln zeigt der Klassiker aus dem Norden wie lecker, frech und jung er schmecken kann.
Außerdem beweist Friesenkrone, dass Hering nicht nur auf der Straße, sondern auch in der gehobenen Küche eine gelungene Vorstellung gibt: Im Finale von Koch des Jahres 2015 treten Spitzenköche mit ihren Matjes-Kreationen um den Friesenkrone „Friesisch Tapas Award“ an. Vorgegeben ist lediglich die Verarbeitung des Produkts; in welcher innovativen, passenden nordischen Rezeptur ist dem Einfallsreichtum der Köche überlassen. Dem Sieger winkt der Friesenkrone Sonderpreis.
Weitere Details zu Koch des Jahres finden sich unter www.kochdesjahres.de und zu Friesenkrone, dem Sortiment sowie viele Rezepte unter www.friesenkrone.de

Kontakt:

Friesenkrone Feinkost

Heinrich Schwarz & Sohn GmbH & Co. KG
Alter Kirchweg 18
D - 25709 Marne
Tel.: +49 (0) 4851 - 803 - 47
Fax: +49 (0) 4851 - 803 - 25
email: info@friesenkrone.de
web: http://www.friesenkrone.de/

Foto Oben: Friesisch Tapas bei „Koch des Jahres“ in Wien: Hamburger Simon Stirnal kreierte den Sieger-Snack – ein Cornett von Matjes, weißem Schalottenconfit, Zwiebelcreme und Blutwurst.
Foto: Koch des Jahres/Melanie Bauer